Wetzstahl

Ein sogenannter Wetzstahl oder auch Abziehstahl genannt, wird zum Schärfen von Messern benutzt. Dabei werden die Messer direkt am Stab gewetzt beziehungsweise abgezogen. Da der Wetzstahl vorwiegend aus gehärtetem Stahl besteht, schärfen sich die Klingen der Messer. Für jedes Messer, das mit der Zeit stumpf geworden ist, kann nahezu die alte Schnittleistung wieder hergestellt werden. Dabei sollte der Wetzstahl immer länger als die Klinge des Messers sein, das geschärft werden soll. Nur so kann sich an der Klinge die optimale Schärfe entwickeln. Das Schärfen eines Messers dauert mit diesem Werkzeug nur wenige Sekunden. Ein Koch, der den Stahl zu Schärfen der Messer nutzt, hat nicht viel Zeit, während er die Gerichte zubereitet. Messer können jedoch vom einen auf den anderen Moment stumpf werden. Um sie wieder möglichst ohne viel Aufwand einsatzbereit zu machen, ist der Wetzstahl die ideale Begleitung und ein echter Helfer in jeder Küche. Dabei spielt es keine Rolle ob Profi oder nicht, auch in der privaten Küche kann der Wetzstahl helfen, wenn man seine Messer möglichst lange behalten und vor allem benutzen möchte. Gute Messer halten zwar relativ lange, der Abziehstahl hilft die Lebenszeit zu verlängern. Langlebige Messer erhält man eben nur, wenn man sie zwischendurch immer mal wieder am Stahl wetzt!

Messer schärfen mit dem Wetzstahl

Schreibe einen Kommentar